Diktatur des Kapitals

von  Dr. Johannes Resch Ich reibe mir die Augen. Da fordert der Arbeitgeberverband (BDA) und sein Präsident Dieter Hundt eine Verkürzung der Elternzeit auf ein Jahr und erklärt die Kleinkind-Betreuung zur „Kernaufgabe des Staates“. Warum? Um der Wirtschaft möglichst viele Arbeitskräfte zuzuführen, was die Lohndrückung erleichtert? Die Wirtschaft hat sich an die angebliche „Vereinbarkeit von…

Read More

Genderdebatte

Von Matthias Heitmann: "Die Klagen von Feministinnen und Wissenschaftlerinnen der sogenannten „Gender Studies“ über den vermeintlich allgegenwärtigen Sexismus und die Benachteiligung von Frauen, die trotz der rechtlichen Gleichstellung weiter existieren, werden nur zu gerne aufgegriffen. Die Schlussfolgerung lautet: Gleichberechtigung reicht nicht aus, weshalb durch gezielte Förderung von Frauen, also durch eine gezielten Benachteiligung von Männern,…

Read More

„Eiserne Lady“, aber keine Feministin

Ein Nachruf von Jürgen Krönig "Als Premierministerin dachte Thatcher nicht im Traum daran, sich aktiv für die Gleichstellung der Frau stark zu machen. Sie hielt das weder für notwendig noch für richtig." http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-04/margaret-thatcher-tod-nachruf/komplettansicht Jürgen Krönig bietet in diesem Artikel eine Betrachtung mit vielen sehr unterschiedlichen Facetten.- Aus politischer Sicht geht es allerdings weniger um die…

Read More

Feministischer Entrismus bei den PIRATEN

Feministischer Entrismus, d. h. Unterwanderung plus Übernahme, betrifft alle Parteien. Aber während er (anscheinend außer bei der FDP) überall mehr oder weniger erfolgreich war, am weitestgehenden wohl bei den GRÜNEN, ist die Übernahme bei den PIRATEN gerade im Gange. Wie so oft bei dieser jungen Partei wirkt, zumindest auf Außenstehende, manches ziemlich absurd: http://www.heise.de/tp/artikel/38/38894/1.html  

Read More

Kompetenz vor Quote

Von Dr. Michael Faller, 37, Mitglied der Geschäftsleitung der Baumann Unternehmensberatung Executive Search mit Sitz in Frankfurt am Main: "Eigentlich erstaunlich: Wir schreiben das Jahr 2013 und fordern noch immer den „notwendigen Mentalitätswandel“ von Unternehmern und Top-Managern. Richtig ist, dass nach wie vor zu wenig Führungspositionen an Frauen vergeben werden. Das ist zweifelsohne zu bedauern.…

Read More

Daimler-Männer revoltieren gegen die Frauenquote

von Eckhard  Kuhla "Eine Männerrevolte im internen Daimlerblog. Mutig mit Namensnennung kritisieren die Daimler-Männer die Frauenquote in ihrer Firma, die ohne gesetzliche Quote bereits eingeführt wird. Hier die Fakten: Das Ziel 20% Quote bis 2020 hat zur Folge, dass im Schnitt jede dritte Führungsstelle in den nächsten Jahren bei Daimler an eine Frau vergeben wird.…

Read More

Nur Frauen erlaubt

"Die Kreuzberger Grünen wollen den neuen Platz am Jüdischen Museum nicht nach Moses Mendelssohn benennen! Das Museum wünscht sich als direkter Anwohner die späte Ehrung eines Berliners, den man zu Lebzeiten eine Anerkennung wie die Aufnahme in die Preußische Akademie der Wissenschaften versagte. Das dafür verantwortliche Veto des Preußenkönigs Friedrich II. hatte seine Ursache darin,…

Read More

Lügen mit Zahlen

Eine bekannte Redewendung heißt: Ich glaube nur an die Statistik, die ich selbst gefälscht habe. Und alles andere steht unter dem Verdacht, dass es sich um eine Fälschung handelt, solange das Gegenteil nicht bewiesen worden ist. Das ist gewiß eine Zuspitzung, aber eben nicht ohne Wahrheitsgehalt. Im Gegenteil: mehr denn je drängt sich der Eindruck…

Read More

Frauenlobbyismus

"Frauenanteil in Aufsichtsräten und Vorständen wächst Die Debatte um eine Frauenquote zeigt Wirkung: Im vergangenen Jahr sind einige Frauen in Aufsichtsräte und Vorstandsposten bei börsennotierten Unternehmen aufgerückt. Immer mehr Managerinnen schaffen den Sprung an die Spitze: Der Frauenanteil in den Aufsichtsräten und Vorständen der größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland ist im vergangenen Jahr gestiegen. Das…

Read More

Die elitäre Frauenprivilegierung geht voran

Niedersächsische Justizministerin will mehr Richterinnen in Führungspositionen An niedersächsischen Gerichten gibt es nach Ansicht von Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz zu wenig Frauen in Führungspositionen. „Obwohl längst mehr Richterinnen eingestellt werden, sind die Männer bei den Beförderungen weit in der Mehrzahl“, sagte die Grünen-Politiker in Hannover. http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Niedersachsens-Justizministerin-will-mehr-Richterinnen-in-Fuehrungspositionen Kritik: "Die Gleichstellungspolitik der dritten Frauenbewegung zielt darauf ab, die…

Read More

Tragen Sie sich für den wöchentlichen Medienüberblick - den Freitagsbrief - ein!

Es wird kein Spam geschickt! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.