Der Pandemievertrag

Klaus Schwab vom Weltwirtschaftsforum: „Wir haben die Mittel, um den Zustand der Welt durchzusetzen.“

Droht das WEF Brasiliens Präsident Bolsonaro, den „Pandemievertrag“ der WHO zu unterzeichnen?

Von Peter König
Global Research, 25. Juli 2022

„World Economic Forum (WEF), Davos, 24. Mai 2022: Klaus Schwab erklärt vor einem Saal voller Führungskräfte aus Politik und Wirtschaft und WEF-Stipendiaten:

„Lassen Sie uns klarstellen, dass die Zukunft nicht einfach passiert, die Zukunft wird von uns gebaut, einer mächtigen Gemeinschaft hier in diesem Raum. Wir haben die Mittel, um den Zustand der Welt durchzusetzen.“

WEF Klaus Schwab: Lassen Sie uns klarstellen, dass die Zukunft nicht einfach passiert, die Zukunft wird von uns gebaut, einer mächtigen Gemeinschaft hier in diesem Raum. Wir haben die Mittel, um den Zustand der Welt durchzusetzen pic.twitter.com/v2SLBzDCrw

– Momin (@cryptowala65) 24. Mai 2022
Diese Erklärung richtete sich eindeutig an die treuen Globalisten, während sie eine klare Warnung an die Nicht-Globalisten sendete, ungeachtet der globalistischen Hingabe, die sie in der Vergangenheit gezeigt haben.

Einige mögen „abgeschweift“ sein, indem sie sich letztendlich mit ihrer nationalen Souveränität identifiziert haben, anstatt mit einer globalen Diktatur. Die kürzliche Ermordung von Shinzo Abe könnte ein typisches Beispiel gewesen sein. – Und eine Warnung an andere? Siehe das .

Ist Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro im Fadenkreuz der Globalisten?“ (…)

https://www.globalresearch.ca/world-economic-forums-klaus-schwab-we-have-the-means-to-impose-the-state-of-the-world/5787719

Tragen Sie sich für den wöchentlichen Medienüberblick - den Freitagsbrief - ein!

Es wird kein Spam geschickt! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.