Die falsche Entstehungsgeschichte des Feminismus: Der Kampf um das Wahlrecht

„Die Ursprungsgeschichte des Feminismus über das Wahlrecht ist voller Ungenauigkeiten und offener Mythen.
Nach allgemeiner Auffassung haben die Frauen vor über hundert Jahren lange und hart für ihre Rechte gekämpft, insbesondere für das Wahlrecht,

 das ihnen nach dem Ersten Weltkrieg gewährt wurde. Um dieses Recht zu erlangen, so der Mythos, mussten sie gegen die weit verbreitete frauenfeindliche Verachtung durch privilegierte Männer ankämpfen.
Der Kampf um das Wahlrecht als Ursprungsgeschichte des Feminismus verkörpert somit die Rechtschaffenheit der Bewegung und die eklatante Ungerechtigkeit patriarchalischer Gesellschaften.
Ein Blick auf die Geschichte der Erweiterung des Wahlrechts zeigt jedoch, dass sowohl die Bösewichte als auch die Heldinnen dieser Geschichte falsche Konstrukte sind, die dazu dienen, die Wut auf die Männer und den Glauben an die heroische Legitimität des Feminismus zu schüren.“ (…)

Die falsche Entstehungsgeschichte des Feminismus: Der Kampf um das Wahlrecht

Tragen Sie sich für den wöchentlichen Medienüberblick - den Freitagsbrief - ein!

Es wird kein Spam geschickt! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.