Syrer verletzt Polizist lebensgefährlich – und kommt auf freien Fuß

Mecklenburg-Vorpommern

„GREIFSWALD. Während ein 60jähriger Polizist nach der Attacke eines Syrers in Greifswald um sein Leben kämpft, setzt die Justiz den Täter auf freien Fuß. Und Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Christian Pegel (SPD) wollte nicht, daß Nationalität und Aufenthaltsstatus des Ausländers bekannt werden.

Der Reihe nach: Der 24jährige beleidigte am Sonntag vor einem Nachtclub zunächst Polizisten – dann griff er sie an. Plötzlich soll er einen 60 Jahre alten Beamten so stark gestoßen haben, daß dieser umfiel und mit dem Kopf auf der Straße aufschlug. Der Polizist wurde lebensgefährlich verletzt. Nach einer Notoperation in der Uniklinik Greifswald muß er weiter intensivmedizinisch behandelt werden.“ (…)

Syrer verletzt Polizist lebensgefährlich – und kommt auf freien Fuß

Kommentar GB:

Interessantes Photo.

Tragen Sie sich für den wöchentlichen Medienüberblick - den Freitagsbrief - ein!

Es wird kein Spam geschickt! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.