Geplante Corona-Regeln ab Oktober entbehren jeglicher sachlichen Grundlage

10. August 2022 um 8:56 Ein Artikel von Karsten Montag

Der Vorschlag der Bundesministerien für Gesundheit und Justiz für eine Fortentwicklung des Infektionsschutzgesetzes sieht vor, dass ab Oktober 2022 weiter in bestimmten Bereichen eine Masken- und Testpflicht sowie Abstandsregeln und Beschränkungen von Veranstaltungen gelten sollen. „Frisch Geimpfte“ und Genesene, deren Impfung beziehungsweise deren Erkrankung maximal drei Monate zurückliegen darf, sowie Getestete sollen teilweise von der Maskenpflicht befreit sein. Von Karsten Montag.

Geplante Corona-Regeln ab Oktober entbehren jeglicher sachlichen Grundlage

und

„Der nachfolgende Text wurde mein Schicksaltstext. Er erschien am 1.09.2020, vor fast genau zwei Jahren in der NZZ, ging durch die Decke als erfolgreichster Meinungstext des Jahres, bewirkte meinen Rausschmiss bei der NZZ und war der Startschuss für diese Publikation. Fast jede “Verschwörungstheorie” hat sich seitdem bewahrheitet, egal ob Lockdowns, Impfpässe oder Impfabos. Aufarbeitung durch die Medien seitdem? Selbstkritik? Entschuldigungen? Ergebnisoffene Debatten? Fehlanzeige.

Die Mainstream-Medien versinken weiter im Morast ihrer eigenen Desinformation und überlassen fundierte Kritik nahezu komplett den freien Medien. Spaltungstendenzen diagnostiziert die NZZ gerne heuchlerisch in Deutschland, nicht aber in der Schweiz oder gar bei sich selbst. Druck auf “unsolidarische” Ungeimpfte gab es auch in der NZZ. Auch die Impfapartheid durch Zertifikate wurde aus “liberaler” Sicht als verkraftbar schöngeredet. Meine NZZ-Kolumnen will die Redaktion bis heute nicht in einem Verlag (Fifty-Fifty) veröffentlicht sehen, in dem auch ein Daniele Ganser oder ein Mathias Bröckers veröffentlichen. “Kontaktschuld” ist schlimm, aber nur wenn sie von anderen ausgeht.

Lesen Sie die Kolumne vom 01.09.2020 deshalb nun hier, in voller Länge. Sie ist nicht allzu schlecht gealtert…“

https://www.freischwebende-intelligenz.org/p/was-wenn-die-covidioten-recht-haben?utm_source=substack&utm_medium=email

Tragen Sie sich für den wöchentlichen Medienüberblick - den Freitagsbrief - ein!

Es wird kein Spam geschickt! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.