Alexander Mercouris: „Etwas Großes kommt“

“ (…)

Fazit: Die Aussichten auf Frieden in der Ukraine sind Null. Das Establishment der US-Außenpolitik hat entschieden, dass die einzige Möglichkeit, Amerikas beschleunigten Niedergang umzukehren, eine direkte militärische Konfrontation ist. Der Krieg in der Ukraine ist die erste Manifestation dieser Entscheidung. Andererseits legt Russland keinen Wert mehr auf Verhandlungen mit dem Westen, weil man den westlichen Führern nicht vertrauen kann, dass sie ihre Verpflichtungen einhalten oder ihre vertraglichen Verpflichtungen erfüllen. Die unüberbrückbaren Differenzen der beiden Hauptparteien machen eine Eskalation unvermeidlich . Ohne einen vertrauenswürdigen Partner hat Putin nur eine Möglichkeit, den Konflikt zu lösen: Überwältigende militärische Gewalt.Deshalb hat er 300.000 Reservisten für den Dienst in der Ukraine einberufen, und deshalb wird er weitere 300.000 einberufen, wenn sie gebraucht werden. Putin erkennt, dass der einzige Weg nach vorne darin besteht, den Boom schnell zu drosseln und den Besiegten seine eigene Regelung aufzuzwingen. Genau das hat Mearsheimer vor wenigen Wochen vorhergesagt, als er Folgendes sagte:

„Die Russen werden sich nicht umdrehen und tot stellen. Tatsächlich werden die Russen die Ukrainer vernichten. Sie werden die großen Geschütze herausholen. Sie werden Orte wie Kiew und andere Städte in der Ukraine in Schutt und Asche legen. Sie werden Fallujas machen, sie werden Mosuls machen, sie werden Grosnys machen …. Wenn sich eine Großmacht bedroht fühlt … werden die Russen in der Ukraine alle Register ziehen, um sicherzustellen, dass sie gewinnen. … Sie möchten verstehen, dass wir hier darüber sprechen, eine nuklear bewaffnete Großmacht – die das Geschehen als existenzielle Bedrohung ansieht – in die Ecke zu drängen. Das ist wirklich gefährlich.“ ( John Mearsheimer, Twitter)

(…) “

hierzu: Kommentar Dr. Gudrun Eussner:

“ „Fazit: Die Aussichten auf Frieden in der Ukraine sind Null. Das Establishment der US-Außenpolitik hat entschieden, dass die einzige Möglichkeit, Amerikas beschleunigten Niedergang umzukehren, eine direkte militärische Konfrontation ist. Der Krieg in der Ukraine ist die erste Manifestation dieser Entscheidung.“

Ich bin anderer Meinung. Es ist ein letztes Aufbäumen vor den Augen der Weltöffentlichkeit. Wolodymyr Selenskyj hat Anweisungen bekommen, wie weit er gehen darf, auf daß er und seine Gönner in den USA nicht das Gesicht verlieren.

Was würde geschehen, wenn die USA und ihre NATO den totalen Krieg gegen Rußland führten, begönnen, Rußland zu zerstören, es in seine Teile zu zerlegen, einschließlich Regime Change? Vielleicht begleitet von Verhandlungen mit China, Ihr könnt Euch einige Ostgebiete einverleiben? Liegen da aber nicht wertvolle Bodenschätze?

Und was wäre dann mit dem „Weltfeind Nr. 1“ China? Gestärkt? Einverleibung des High Tech Taiwan ohne Widerstand der USA?

Dann wären die USA erst recht pleite, aber sowas von!

Wenn aber der totale Krieg gegen Rußland bedeutet, daß China umgehend an dessen Seite tritt? Auch dann wären die USA noch schneller pleite als jetzt schon abzusehen ist.

Mich haben die zugesagten Lieferungen Emmanuel Macrons der seit 1982 eingesetzten zu verschrottenden panzerähnlichen Fahrzeuge AMX-10RC mit den sechs dicken Gummireifen stutzig gemacht. Da habe ich von Leuten, die sich anscheinend mit dem Material auskennen, gelesen, daß Frankreich die Geräte durch Panzer Jaguar ersetzt und die alten AMX für teures Geld verschrotten müßte. Mit denen dürfen die Ukrainer noch eine Weile die Russen ärgern, die dann die Fahrzeuge auf ihre Weise verschrotten.

Als ich ein Foto von den AMX sah, dachte ich sofort daran, wie wir als Kinder einem, den wir nicht ausstehen konnten, mit einem Nagel den Reifen seines Fahrrades zerstört haben, puff!

Es gibt jetzt im Kongreß der USA andere Mehrheiten. Kevin McCarthy scheint zwar pro Ukrainekrieg zu ein, aber die Never Kevins haben sehr viel Macht, und das sind nicht nur die fünf, die bei der Wahl des Sprechers  „present“ gelistet waren, sondern sehr viel mehr. Nicht zu vergessen, daß auch unter den Demokraten massive Gegner des Ukrainekriegs sind, wenn sie nicht schon ausgetreten sind, wie Tulsi Gabbard.

Einen schönen Sonntag mit einer meiner Lieblings-Seiten https://www.usdebtclock.org/

+++
Sowie:

Tragen Sie sich für den wöchentlichen Medienüberblick - den Freitagsbrief - ein!

Es wird kein Spam geschickt! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.